Bild 2 - Grenzenlos?



Grenzen gibt es überall und immer.
Im Zusammenleben, im Zusammenarbeiten, im Umgang, in der Politik, in der Welt, Ländergrenzen - auch in der Physik....

Warum rostet es unter der Rohrgrenze mehr als darüber?
Warum rostet es links und rechts von den Rohren gleich stark?
Ist es eine Grenze des Verfalls?

Schaut man sich das Bild im oberen Teil an, verliert sich die Grenze - der Bezug - zur Größe. Sind die Zahlen 2m oder 10cm hoch?
Löst man sich von dem Gegenständlichen könnte es auch eine Grenze zwischen Oberwelt und Unterwelt sein?
Oder ist es doch nur eine Detailaufnahme eines alten Schiffes, das im Hafen vor sich hin gammelt?

Realistisch ist es eine Detailaufnahme in der Völklinger Hütte, versucht mit Hilfe des goldenen Schnittes interessant zu wirken.

Aber ich möchte auch etwas die Grenze des Realismus - die Grenze, die unseren Verstand im Zaum hält - zum Wanken bringen.

< >
Gregor Domhan

Philippsburg